2.500,00 € für Kolping-Kapelle Leidersbach

Die erste und größte Spende in Höhe von 2.500,00 Euro erhielt in diesem Jahr die Kolping-Kapelle Leidersbach für die Anschaffung von Instrumenten und für die Jugendarbeit.

Beim 30-jährigen Jubiläum des Hutzelgrund Theaters umrahmte die Kolping-Kapelle Leidersbach die Premiere, sowie die 300. Aufführung.

Mehr erfahren >>>

 

1.000,00 € für Familie Rada

Eine weitere Spende in Höhe von 1.000,00 Euro erhielt die Familie Rada, nachdem wir von deren schwerem Schicksal erfahren hatten. Mit der Spende sollten wenigstens die materiellen Sorgen etwas verringert werden.

 

1.000,00 € für Kirchenverwaltung St. Jakobus
   500,00 € für Kirchenverwaltung St. Rochus

Für notwendige Anschaffungen erhielten die Kirchenverwaltungen St. Jakobus in Leidersbach und St. Rochus in Volkersbrunn eine Spende über
1.000,00 Euro und 500,00 Euro, die Herr Pfarrer Waldemar Kilb entgegen nahm.

Mehr erfahren >>>

 

 

1.000,00 € für Nächstenliebe Elsenfeld e.V.

Rosemarie Koch, Vorsitzende des Vereins Nächstenliebe Elsenfeld e.V. erhielt bei der letzten Aufführung im Elsenfelder Bürgerzentrum für ihre vielfältigen Aufgaben und Hilfstransporte für Menschen in Afrika und Rumänien eine Spende in Höhe von 1.000,00 Euro.

Mehr erfahren >>>

 

600,00 € für Förderkreis für das Kinderheim
               Aschaffenburg e.V.

Nehmen´s doch “a Jubiläums-Herzel” mit.

Unter diesem Motto haben wir anläßlich unseres
30-jährigen Bestehens Lebkuchenherzen bei allen Aufführungen ausgelegt. Diese konnten gegen eine kleine freiwillige Spende mit nach Hause genommen werden. Bei dieser zusätzlichen Spendenaktion kamen insgesamt 539,00 Euro zusammen, die von uns auf 600,00 Euro aufgerundet wurden. Das Geld kam dem Förderkreis für das Kinderheim Aschaffenburg e.V. zu Gute.

Mehr erfahren >>>

 

 

 

 Spenden 2014

 

 

 

 

>> zur Spendenübersicht <<

Spenden 2015 >>

 

 

 

HGT_Logo_2015_Master_WS_02

 (c) by Hutzelgrund Theater Leidersbach 2015 - Marco Weiß                                     Letzte Aktualisierung: 24.12.2016

Sie sind hier: